Ich ziehe um…

und das nicht nur mit meiner Wohnung, sondern auch mit meinem Blog. Absofort gibt es “Rico Neitzel” auf riconeitzel.de – und mich persönlich ab 1. April 2010 wieder in Würzburg.

Daher meine Empfehlung: Lesezeichen und RSS-Feed aktualisieren und am 1. April mal nach meiner neuen Adresse fragen :)

Auf Wiedersehen in Bayreuth und auf rizi-online.de!

Posted in Interessantes, Privates | 1 Comment

Jetzt anmelden: Schulung für Magento-Entwickler am 10. April 2010 in Frankfurt a. M.

Vinai Kopp, Dr. Roman Zenner und ich veranstalten am Samstag, 10. April 2010 eine ganztägige Schulung für Magento-Entwickler in Frankfurt am Main. Diese Schulung richtet sich vornehmlich an:

[...] Entwickler, die tiefer in das System einsteigen und eigene Funktionalitäten realisieren möchten. Außerdem möchten wir bei dieser Schulung auch auf das Erstellen und Anpassen von Interfaces und Themes eingehen, sodass die Schulung ebenfalls für professionelle HTML/CSS-Profis gedacht ist, die sich zusätzlich mit PHP auskennen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, ein Schulungsticket kostet €399,00 (inkl. MwSt. und Verpflegung)

Weitere Infos und Anmeldung auf ecommerce-schulungen.de.

Posted in Arbeitswelt, Geschäftliches, Interessantes, Magento | Kommentare deaktiviert

Jack Wolfskin schwingt die Keule

Der Werbeblogger hats zu erst berichtet: Jack Wolfskin eröffnet den Abmahn-Herbst unter http://www.werbeblogger.de/2009/10/17/jack-wolfskin-eroeffnet-den-abmahn-herbst/ und nachdem der Server ständig down ist, gibts bei Ralf Schwartz eine Kopie: Jackwolfskin eröffnet den Abmahn-Herbst (http://ralfschwartz.typepad.com/mc/2009/10/jack-wolfskin-eroeffnet-abmahnherbst.html)!

Was passiert ist? Jack Wolfskin hat unbescholtene Hausfrauen und Kleingewerbetreibende ohne große Vorwarnung abgemahnt, weil sie in ihrem Produktportfolio Tatzen hatten. Nun denkt man vielleicht “Naja, wenn die das Logo nachmachen haben sie’s auch verdient!” – das Problem ist nur: Die Tatzen sahen nicht mal ANSATZWEISE ähnlich aus.

Will uns Jack Wolfskin als ernsthaft weiß machen, dass Tatzen, egal in welcher Form, ab sofort nur noch von und mit Jack Wolfskin in Verbindung genutzt werden dürfen? Na dann herzlichen Glückwunsch. Ich warte drauf, das EON oder vodafon Rot und die Post Gelb auch noch weg-marken-registrieren dann wird es in unserer Welt bald etwas aufgeräumter. Keine Tatzen, kein Magenta, kein Rot, kein Gelb… herrlich :)

Update 26.10.: Immer wieder witzig… Nun hat’s bei Jack ein wenig gedauert, aber schlussendlich kam die Erleuchtung… und wie liebevoll und behutsam doch die Aussagen klingen. Jack Wolfskin lenkt ein.

Posted in Dämliches | Kommentare deaktiviert

Urlaub in Österreich

Die 5 Tage Jahresurlaub sind vorbei. Schön war’s :-)

Diesmal gabs Urlaub im Cordial Hotel Achenkirch am Achensee. Das Hotel bietet als Wellness Hotel einen angemessen großen Schwimm- und Saunabereich. Unser Zimmer war überraschend groß: 2-Raum-Studio mit Küchenzeile, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad mit Dusche sowie zusätzlich ein WC. Der Ausblick auf die Berge war wunderschön!

Bei 2 Radtouren mit insgesamt fast 50 Kilometern und 1 Wanderung am Seeseitigen Berghang mit etwas über 10 Kilometern haben wir gut 250 Fotos geschossen.

Spannend bei den Fotos ist insbesondere der Ausflug in die Swarovski Kristallwelten in Wattens.

Frage: Wer findet noch, dass DER hier aussieht wie Sascha Lobo?

Ist das Sascha Lobo?

Ist das Sascha Lobo?

Viel Spaß beim Anschauen :-)

PS: Ja verflixt – wir haben vergessen, das Hotel nebst Zimmer ausgiebig zu fotografieren :-)

Posted in Fotografie, Urlaub | 3 Comments

Dialog mit der Politik zum Thema Zensursula

Hartmut Koschyk

Letzten Freitag habe ich bereits Herrn MdB Hartmut Koschyk um eine persönlich Stellungnahme gebeten. Hartmut Koschyk ist Unionspolitiker, war jedoch an der Abstimmung nicht beteiligt. Er hat die gleichen, traurigen Lüge erzählt, wie seine Parteigenossen – schade. Für einen Politiker im Web2.0 hätte ich definitiv anderes erwartet.

Daher gab es folgenden Kommentar von mir:

Hallo Herr Koschyk,

ich muss Heiko C. hier Recht geben. Ich bedauere, dass auch Sie sich nicht die Mühe gemacht haben (aus welchem Grund auch immer) und stattdessen die Hetzphrasen Ihrer Partei nachreden.

Ich hatte gehofft, dass wenigstens Sie als ein Politiker der das Netz augenscheinlich verstanden hatte, das Thema kritischer sehen und nicht die haltlosen und leeren Behauptungen der mit “Ja” stimmenden Abgeordneten mit tragen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Gelegenheit wahrnehmen könnten, bei einem Ihrer nächsten Besuche in Bayreuth ein kurzes Gespräch mit mir zu suchen. Gerne kann ich Ihnen dann mal die wirkliche Kehrseite der Medallie erläutern, in der Hoffnung, dass Ihnen dann auch von anderer Seite die Fakten nahegebracht werden können.

Vielleicht ermuntert Sie das auch, in der wenigen, Ihnen zur Verfügung stehenden Freizeit, das Thema richtig zu recherchieren und sich eine neue Meinung zu bilden.

Mit leider enttäuschten Grüßen aus Bayreuth
Rico Neitzel

Heiko C. schrieb im Kommentar vor mir:

Wenn ich noch einmal die unglaublich populistische Phrase mit dem “Internet als rechtsfreiem Raum” hören muss, dann schreie ich.
Im Internet haben schon immer die gleichen Gesetze gegolten wie sonstwo auch. Unzählige Ebay-Kunden und Webseitenbesitzer, die in der Vergangenheit schon – oft zu unrecht – abgemahnt wurden werden ihnen das bestätigen können. Ebenso verschwinden z. B. verbotene Phishing Seiten bereits nach Stunden aus dem Netz, weil sie gegen geltendes Recht verstoßen.
Und wenn ein Gericht entscheidet, dass Spickmich rechtens ist, dann ist das doch quasi der Beweis, dass das Recht auch schon immer im Internet gegolten hat.
Hier wird von Seiten der Politik eine regelrechte Panikmache betrieben. Die Phrase mit dem “Internet als Rechtsfreiem Raum” wird möglichst oft wiederholt, damit der dumme Wähler am Ende die Beschneidung seiner Grundrechte auch noch gutheißt. Das ist niederster Populismus.

Mit freundlichen Grüßen,

Heiko C.

Mittlerweile habe ich einen persönlichen Gesprächstermin mit Herrn Koschyk am 30. Juli 2009.

Elke Ferner

Heute Morgen habe ich dann noch an Frau MdB Elke Ferner folgende Zeilen geschrieben:

Hallo Frau Ferner, – auch wenn Sie diesen diesen Text wahrscheinlich gar nicht selber zu gesicht bekommen sondern hier nur die Wahlkreismitarbeiter antworten werden:

“Ich sehe es als meine Pflicht als Abgeordnete an, solche weitgehenden, intransparenten und verfassungsrechtlich schlicht unzulässige Verträgen zu Lasten Dritter durch eine gesetzliche Grundlage abzuschwächen”

Diese Aussage von Ihnen ist eine unzumutbare, abscheuliche Bankrotterklärung an Ihr persönliches Gerechtigkeitsbild und eine schallende Ohrfeige für das deutsche Volk. Man müsste Sie öffentlich zum sofortigen Rücktritt zwingen und hoffen, dass Ihnen irgendwann in den Gesprächen mit all den enttäuschten Menschen in Ihrem Wahlkreis und dem Rest Deutschlands klar wird, welch bodenlose Unverschämtheit Ihre politische Grundauffassung von Recht und Ordnung darstellt.

Ich hoffe, dass Sie wenigstens den Anstand besitzen, die Antwortzeilen auf dieses Schreiben selbst zu verfassen, doch wahrscheinlich sind Sie zu sehr damit beschäftigt, fleißig weiter Wasser ins heiße Fett zu gießen.

Ich wünsche mir für die Zukunft, dass Sie über Ihre Entscheidungen nachdenken und wenn Sie möchten, schicke ich Ihnen eine noch eingeschweißte Ausgabe unseres Grundgesetzes. Das ist übrigens der Teil der Gesetze, der den BÜRGERN die Freiheit sichert.

Mit unverständnisvollen Grüßen aus einem Wahlkreisfernen Gebiet
Rico Neitzel, Bayreuth

Hier kam natürlich bis jetzt NICHTS als Antwort – das war auch irgendwie klar. Nach etwa 1 Monat bekam ich dann eine Mail von Frau Ferner, in der Sie Ihre Entscheidung vertritt und klar macht, dass dieses Vorgehen alle mal besser sei, als nichts zu tun und dass die Gesetzgebung ja deutliche Einschränkungen macht, was, wer und wie gesperrt und getrackt werden darf. Desweiteren wies sie auf die Revisionsphase nach Ablauf der Evaluationsfrist hin.

Horst Köhler

Im Gästebuch von Bundespräsident Horst Köhler habe ich ebenfalls einen Kommentar hinterlassen – ich bin gespannt, wann und ob der da auftaucht :) – Tja und wirklich überraschender Weise ist er nie dort aufgetaucht… Zensur schon beim Bundespräsidenten? Das wäre natürlich ein dickes Ding!

Posted in Politisch | Kommentare deaktiviert

Der Anfang vom Ende

Das Grundgesetz (GG) ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Es wurde vom Parlamentarischen Rat, dessen Mitglieder von den Landesparlamenten gewählt worden waren, am 8. Mai 1949 beschlossen und von den Alliierten genehmigt. (…) Im Grundgesetz sind die wesentlichen staatlichen System- und Werteentscheidungen festgelegt. Es steht im Rang über allen anderen deutschen Rechtsnormen.

(…)

Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Mit der Verabschiedung des Zensurgesetzes am 18.06.2009 hat das Parlament in Deutschland wieder einmal seine Unfähigkeit im Umgang mit modernen Technologien bewiesen. Zensursula von der Leyen hat eine auf abscheuliche Art inszenierte Unterminierung des Grundgesetzes losgetreten. Ob Sie nur gute Absichten hatte oder in Profilgeilheit in die Medien breschen wollte, ist mir dabei mittlerweile völlig egal.

Ich möchte mich an dieser Stelle beim einzigen CSU’ler bedanken, der es verstanden hat – dem das Grundgesetz auch heute in diesen schwierigen Zeiten das höchste Gut ist: J. Borchert (CDU). Er ist 69. Großartiger Mann. Danke! Und auch bei de SPD’lern W. Wodard (Flensburg) und S. Reiche (Cottbus), die sich getraut, gegen die Zensur zu stimmen. Respekt!

Wer sich jedoch scheinbar immer noch nicht an die neue digitale Welt gewöhnt hat, findet sich hier
http://www.abgeordnetenwatch.de/internet_sperren-636-180—-abst_ja.html – und da muss ich leider jeder einzelnen Namen ein dickes, fettes PFUI entgegenschreien. Diese Leute sollten sich schämen, für das Deutsche Volk zu arbeiten und dabei die Grundfeste unserer Gesetzgebung so mit Füßen zu treten. Ich hoffe, dass jeder einzelne von ihnen entweder eine wirkliche Einsicht und Reue für diesen unverzeihbaren Fehler zeigt oder mit sofortiger Wirkung die Arbeit als augenscheinlicher Vertreter des Volkes niederzulegen und in der Versenkung der Kritik zu verschwinden. Schämen Sie sich – alle!

Lesestoff

Und warum es mich so maßlos ärgert, was hier gerade passiert ist, hat Claudia Sanders kurz zusammengefasst. Nun geht es nämlich los, diese neue “Befügnis” gleich zu allem anderen ausweiten zu wollen.

Für etwas Hintergrundinfos hat heise.de einige Fakten zusammengetragen.

Und jeder, der jetzt resignieren will und meint, eh nichts bewegen zu können, der sollte sich hier eine kleine Aufmunterung und neue Kraftbetankung abholen.

Multimedialer Zurück-Schlag

Und weil wir als medienbegabte Menschen deutlich schneller (re)agieren können, als unsere rückständigen Politiker, lassen wir’s auf allen Kanälen krachen:

Danke an Oliver Kels, ausserdem an Rob und auch noch an Diana Leder, die so nett war den Titel zu singen!

Linkliste

Kleine Linkliste mit Propaganda! – unbedingt lesen:

Namentliche Abstimmungsliste

Und damit das öffentliche Anprangern gleich noch mächtiger wird, hier die Liste der Menschen, die scheinbar im Wahn dachten, sie wären Politiker und handelten im Auftrag des Volkes:

CDU/CSU

Ulrich Adam
Ilse Aigner
Peter Albach
Peter Altmaier
Dorothee Bär
Thomas Bareiß
Norbert Barthle
Dr. Wolf Bauer
Günter Baumann
Ernst-Reinhard Beck (Reutlingen)
Dr. Christoph Bergner
Clemens Binninger
Renate Blank
Peter Bleser
Antje Blumenthal
Dr. Maria Böhmer
Wolfgang Börnsen (Bönstrup)
Wolfgang Bosbach
Klaus Brähmig
Michael Brand
Helmut Brandt
Dr. Ralf Brauksiepe
Monika Brüning
Georg Brunnhuber
Cajus Caesar
Gitta Connemann
Leo Dautzenberg
Hubert Deittert
Alexander Dobrindt
Thomas Dörflinger
Marie-Luise Dött
Maria Eichhorn
Dr. Stephan Eisel
Anke Eymer (Lübeck)
Ilse Falk
Dr. Hans Georg Faust
Enak Ferlemann
Ingrid Fischbach
Hartwig Fischer (Göttingen)
Axel E. Fischer (Karlsruhe-Land)
Dr. Maria Flachsbarth
Klaus-Peter Flosbach
Herbert Frankenhauser
Dr. Hans-Peter Friedrich (Hof)
Erich G. Fritz
Jochen-Konrad Fromme
Dr. Michael Fuchs
Hans-Joachim Fuchtel
Dr. Jürgen Gehb
Norbert Geis
Eberhard Gienger
Josef Göppel
Peter Götz
Dr. Wolfgang Götzer
Ute Granold
Reinhard Grindel
Hermann Gröhe
Michael Grosse-Brömer
Markus Grübel
Manfred Grund
Monika Grütters
Olav Gutting
Holger Haibach
Gerda Hasselfeldt
Uda Carmen Freia Heller
Michael Hennrich
Jürgen Herrmann
Bernd Heynemann
Ernst Hinsken
Christian Hirte
Robert Hochbaum
Klaus Hofbauer
Franz-Josef Holzenkamp
Joachim Hörster
Anette Hübinger
Hubert Hüppe
Susanne Jaffke-Witt
Dr. Peter Jahr
Dr. Hans-Heinrich Jordan
Dr. Franz Josef Jung
Andreas Jung (Konstanz)
Bartholomäus Kalb
Hans-Werner Kammer
Alois Karl
Bernhard Kaster
Volker Kauder
Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen)
Jürgen Klimke
Julia Klöckner
Jens Koeppen
Dr. Kristina Köhler (Wiesbaden)
Manfred Kolbe
Norbert Königshofen
Dr. Rolf Koschorrek
Gunther Krichbaum
Dr. Günter Krings
Dr. Martina Krogmann
Dr. Hermann Kues
Dr. Karl A. Lamers (Heidelberg)
Andreas G. Lämmel
Dr. Norbert Lammert
Helmut Lamp
Katharina Landgraf
Dr. Max Lehmer
Paul Lehrieder
Ingbert Liebing
Patricia Lips
Dr. Michael Luther
Thomas Mahlberg
Stephan Mayer (Altötting)
Wolfgang Meckelburg
Dr. Michael Meister
Laurenz Meyer (Hamm)
Maria Michalk
Dr. h.c. Hans Michelbach
Philipp Mißfelder
Dr. Eva Möllring
Marlene Mortler
Dr. Gerd Müller
Carsten Müller (Braunschweig)
Stefan Müller (Erlangen)
Michaela Noll
Dr. Georg Nüßlein
Franz Obermeier
Eduard Oswald
Henning Otte
Rita Pawelski
Ulrich Petzold
Sibylle Pfeiffer
Dr. Joachim Pfeiffer
Beatrix Philipp
Ronald Pofalla
Ruprecht Polenz
Daniela Raab
Hans Raidel
Dr. Peter Ramsauer
Peter Rauen
Eckhardt Rehberg
Katherina Reiche (Potsdam)
Klaus Riegert
Dr. Heinz Riesenhuber
Franz Romer
Johannes Röring
Kurt J. Rossmanith
Dr. Norbert Röttgen
Dr. Christian Ruck
Albert Rupprecht (Weiden)
Peter Rzepka
Anita Schäfer (Saalstadt)
Hermann-Josef Scharf
Hartmut Schauerte
Dr. Annette Schavan
Dr. Andreas Scheuer
Karl Schiewerling
Norbert Schindler
Bernd Schmidbauer
Christian Schmidt (Fürth)
Andreas Schmidt (Mülheim)
Ingo Schmitt (Berlin)
Dr. Andreas Schockenhoff
Dr. Ole Schröder
Bernhard Schulte-Drüggelte
Uwe Schummer
Wilhelm Josef Sebastian
Kurt Segner
Marion Seib
Bernd Siebert
Thomas Silberhorn
Johannes Singhammer
Jens Spahn
Erika Steinbach
Christian Freiherr von Stetten
Gero Storjohann
Andreas Storm
Max Straubinger
Matthäus Strebl
Thomas Strobl (Heilbronn)
Lena Strothmann
Michael Stübgen
Hans Peter Thul
Antje Tillmann
Dr. Hans-Peter Uhl
Arnold Vaatz
Volkmar Uwe Vogel
Andrea Astrid Voßhoff
Gerhard Wächter
Marco Wanderwitz
Kai Wegner
Marcus Weinberg
Peter Weiß (Emmendingen)
Gerald Weiß (Groß-Gerau)
Ingo Wellenreuther
Karl-Georg Wellmann
Anette Widmann-Mauz
Klaus-Peter Willsch
Elisabeth Winkelmeier-Becker
Dagmar Wöhrl
Willi Zylajew

SPD

Dr. Lale Akgün
Gregor Amann
Dr. h.c. Gerd Andres
Niels Annen
Ingrid Arndt-Brauer
Rainer Arnold
Ernst Bahr (Neuruppin)
Doris Barnett
Dr. Hans- Peter Bartels
Klaus Barthel
Sören Bartol
Sabine Bätzing
Dirk Becker
Uwe Beckmeyer
Klaus Uwe Benneter
Dr. Axel Berg
Ute Berg
Petra Bierwirth
Lothar Binding (Heidelberg)
Volker Blumentritt
Kurt Bodewig
Clemens Bollen
Gerd Bollmann
Dr. Gerhard Botz
Klaus Brandner
Willi Brase
Bernhard Brinkmann (Hildesheim)
Marco Bülow
Ulla Burchardt
Martin Burkert
Dr. Michael Bürsch
Christian Carstensen
Marion Caspers-Merk
Dr. Peter Danckert
Karl Diller
Martin Dörmann
Dr. Carl-Christian Dressel
Elvira Drobinski-Weiß
Garrelt Duin
Detlef Dzembritzki
Sebastian Edathy
Siegmund Ehrmann
Hans Eichel
Petra Ernstberger
Karin Evers-Meyer
Annette Faße
Elke Ferner
Gabriele Fograscher
Rainer Fornahl
Gabriele Frechen
Dagmar Freitag
Peter Friedrich
Iris Gleicke
Renate Gradistanac
Angelika Graf (Rosenheim)
Dieter Grasedieck
Kerstin Griese
Gabriele Groneberg
Achim Großmann
Wolfgang Grotthaus
Wolfgang Gunkel
Hans-Joachim Hacker
Bettina Hagedorn
Klaus Hagemann
Alfred Hartenbach
Michael Hartmann (Wackernheim)
Nina Hauer
Hubertus Heil
Dr. Reinhold Hemker
Rolf Hempelmann
Dr. Barbara Hendricks
Gustav Herzog
Petra Heß
Gabriele Hiller-Ohm
Stephan Hilsberg
Petra Hinz (Essen)
Gerd Höfer
Iris Hoffmann (Wismar)
Frank Hofmann (Volkach)
Dr. Eva Högl
Eike Hovermann
Klaas Hübner
Christel Humme
Johannes Jung (Karlsruhe)
Josip Juratovic
Johannes Kahrs
Dr. h.c. Susanne Kastner
Ulrich Kelber
Christian Kleiminger
Hans-Ulrich Klose
Astrid Klug
Dr. Bärbel Kofler
Fritz Rudolf Körper
Rolf Kramer
Anette Kramme
Ernst Kranz
Nicolette Kressl
Volker Kröning
Dr. Hans-Ulrich Krüger
Angelika Krüger-Leißner
Jürgen Kucharczyk
Helga Kühn-Mengel
Ute Kumpf
Dr. Uwe Küster
Christine Lambrecht
Christian Lange (Backnang)
Waltraud Lehn
Helga Lopez
Gabriele Lösekrug-Möller
Dirk Manzewski
Lothar Mark
Caren Marks
Katja Mast
Hilde Mattheis
Markus Meckel
Petra Merkel (Berlin)
Ulrike Merten
Dr. Matthias Miersch
Ursula Mogg
Marko Mühlstein
Detlef Müller (Chemnitz)
Gesine Multhaupt
Franz Müntefering
Dr. Rolf Mützenich
Dr. Erika Ober
Thomas Oppermann
Holger Ortel
Heinz Paula
Johannes Pflug
Joachim Poß
Christoph Pries
Dr. Wilhelm Priesmeier
Florian Pronold
Dr. Sascha Raabe
Mechthild Rawert
Gerold Reichenbach
Walter Riester
Sönke Rix
Rene Röspel
Dr. Ernst Dieter Rossmann
Karin Roth (Esslingen)
Michael Roth (Heringen)
Ortwin Runde
Anton Schaaf
Axel Schäfer (Bochum)
Bernd Scheelen
Marianne Schieder
Otto Schily
Silvia Schmidt (Eisleben)
Renate Schmidt (Nürnberg)
Heinz Schmitt (Landau)
Reinhard Schultz (Everswinkel)
Swen Schulz (Spandau)
Ewald Schurer
Frank Schwabe
Dr. Angelica Schwall-Düren
Dr. Martin Schwanholz
Rolf Schwanitz
Rita Schwarzelühr-Sutter
Dr. Margrit Spielmann
Jörg-Otto Spiller
Dieter Steinecke
Andreas Steppuhn
Ludwig Stiegler
Christoph Strässer
Dr. Peter Struck
Joachim Stünker
Dr. Rainer Tabillion
Jella Teuchner
Dr. h.c. Wolfgang Thierse
Franz Thönnes
Rüdiger Veit
Simone Violka
Jörg Vogelsänger
Dr. Marlies Volkmer
Hedi Wegener
Andreas Weigel
Petra Weis
Gunter Weißgerber
Gert Weisskirchen (Wiesloch)
Hildegard Wester
Lydia Westrich
Dr. Margrit Wetzel
Andrea Wicklein
Heidemarie Wieczorek-Zeul
Dr. Dieter Wiefelspütz
Engelbert Wistuba
Waltraud Wolff (Wolmirstedt)
Heidi Wright
Uta Zapf

Posted in Freunde, Privates | 1 Comment

Noch mehr Nachwuchs!!!

Da sich meine Frau ja so dringend kleine Weggefährten haben wollte, haben wir nun Hasentier angeschafft.

Hasennachwuchs - Webcam

Mal sehen, wie die beiden sich entwickeln. Ist ein Kerl und ein Weib – dummerweise ist er noch nicht kastriert, aber scheinbar hat er noch keine Ahnung, wie man “rammelt” :-)

Und die Lieben heißen: Fritz und Paula :)

Posted in Haushalt, Interessantes, Privates | 8 Comments

Endlich Nachwuchs!!!

Lang genug hats ja gedauert, aber endlich ist er da :-)

Gestern am 4.4.2009 hat der kleine Ben endlich den Arsch hoch bekommen und sich auf den Weg in die echte Welt gemacht!

Ben

Ben

Herzlich Willkommen, kleiner Däumling – viel Spaß auf dieser Welt und wenn dich jemand Ärgert – sag Bescheid, Dein Onkel regelt das dann schon ;)

Alex, Elli euch auch herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs :-) Pflegt ihn gut und macht nen anständigen Kerl aus ihm *g* Wir sehen uns vielleicht Ende April!

Posted in Fotografie, Privates | 1 Comment

Küche zu verkaufen

Auf Grund eines Wohnungswechsels hab ich eine Küche abzugeben. Schön wären 1500 Euro aber das ist wie immer VB.

Die Arbeitsflächen könnten umgearbeitet werden. Es sind hochwertige Arbeitsflächen mit umgeleimter Rundung (gut bei Unterbau-Spülmaschinen). 3 Hängeschränke – 2 davon mit hochklappbaren Türen (neue Scharniere) und Dämpfern, 1 Apothekerschrank mit Dämpfern, 1 Hochschrank, 1 Topf-Drehgestellschrank, 2 ausziehbare Ablagegitter in einem Unterschrank und ne Menge Schubladen. Spülbecken aus hochwertigem Verbundstoff mit hochwertiger Armatur, und ne Dunstabzugshaube gibts auch noch. Zustand der Küche: gebraucht, aber gut in Schuss.

Selbstabbau in Ramsenthal nach vorheriger Terminabsprache. (Fotos direkt öffnen)

Posted in Privates | 1 Comment

Ronny – der Chuck Norris unter den Stechern!

Ich möchte jetzt mal eine neue Rubrik einleiten. Immer wieder fliegt mir wirklich GUT geschriebener Spam ins Haus. – Lustigerweise in den meisten Fällen zum Thema Sex.

Nachdem ich ja nun in der Werbung arbeite und einen ausgeprägten Sinn für Humor habe, möchte ich das endlich mal festhalten. Heute also damit “Spam der Woche #1″

M.I.L.F. steht für “Mothers I Like to Fuck” und bedeutet soviel wie
“Mütter die ich gern ficken würde”. Leichtes Spiel für einen
Sprücheklopfer par excellence wie unseren Ronny die blonde Schlampe
abzuschleppen, spricht sie doch kein Wort deutsch und hat keine Ahnung,
dass sie an Deutschlands geilsten Stecher geraten ist.
Angegraben, abgeschleppt und? Natürlich flachgelegt.
Übrigens heißt dieses blonde Wundergeschöpf Pauline und versteht
sofort, wenn es darum geht den Schwanz von Ronny mal scharf anzublasen.
Wenn Ronny sich mal keine Zeit lässt mit der Braut, dann ist er selber
schon super scharf und die Braut kann sich auf einen amtlichen Fick
gefasst machen. Naja, wer würde bei so einem geilen, blonden Luder
nicht sofort ein amtliches Rohr in der Hose haben.

und tschüß,
Lisa

Chuck Norris schläft bei Licht. Nicht weil er Angst vor der Dunkelheit hat,
weil die Dunkelheit Angst vor ihm hat.

Und ja: Der Chuck Norris Spruch stand TATSÄCHLICH mit dabei!! :-) Ich bin auch froh, dass mir ENDLICH mal einer “MILF” erklärt hat!! *lach*

Posted in Spam der Woche | Tagged , , , | 1 Comment